Halbfeld­flanke

Tag: 6er

Mit Roman Neustädter an der Taktiktafel: Von Positionen und Räumen.

Am Schalttag 2016, einen Tag nach der Null-Nummer in Frankfurt, treffe ich Roman Neustädter, kurz nach der Videoanalyse eben jener Partie. Im angenehm freundlichen Gespräch wird schnell klar, dass er Fußball quasi akademisch durchdringt. Immer wieder greift er dafür zur Taktiktafel und erläutert sein Spiel sowie seine Gedanken dazu. Weiter lesen…

Ohne Geis, dafür mit 6er Spielereien. FC Schalke 04 – FC Ingolstadt 04, 1:1

Gegen eine starke Defensive versuchte Schalke den Ausfall von Geis zu kompensieren. In diesem Spiel auf drei verschiedene Arten. Mit durchwachsendem Erfolg. Nur das Aufbauspiel, das konnte gut übernommen werden. Weiter lesen…

Roman Neustädter, Fußballgott

Roman Neustädter teilt die Welt. Für die einen ist er der intelligente Führungsspieler auf Schalke, für die anderen der Schwachpunkt. Persönlich zähle ich mich zu ersterem und bin immer wieder in Diskussionen mit Repräsentanten von letzterem verwickelt. Meist handelt es sich dann um eine Diskussion Meinung gegen Argumente. Doch zunächst einmal zu meiner Meinung: Neustädter ist wie Sergio Busquets vom FC Barcelona. Weiter lesen…

Höger’s Saisonaus: Was hat Schalke auf der 6er Position zu bieten?

Der Passsicherste aller Schalker kann vermutlich den Rest der Saison nicht mehr aktiv ins Spielgeschehen eingreifen. Marco Höger hat sich beim Spiel gegen Eintracht Braunschweig einen Kreuzbandriss zugezogen. Das ist schlecht, vor allem, weil er zusammen mit Roman Neustädter gerade auf Touren kam. Ich werfe hier einen Blick auf die Alternativen zu Höger und nehme die Königsblauen 6er genauer unter die Lupe. Weiter lesen…

Jetzt schreibe ich diesen Blog schon seit ein paar Wochen und mir ist aufgefallen, dass ich ein paar Begriffe nutze, die sicherlich nicht jedem geläufig sind. Darum habe ich diesem Blog eine Seite zugefügt um das zu ändern. Ihr könnt sie über die Navigation finden oder über diesen Link: Fußballsprech.

Copyright © 2017 Halbfeld­flanke

Theme by Anders NorenUp ↑