Es gibt immer wieder Artikel, bei denen es zu schade wäre, wenn sie in der Chronologie des Tagesgeschäfts untergehen würden. Darum werden sie hier gesammelt.

Am Schalttag 2016, einen Tag nach der Null-Nummer in Frankfurt, treffe ich Roman Neustädter, kurz nach der Videoanalyse eben jener Partie. Im angenehm freundlichen Gespräch wird schnell klar, dass er Fußball quasi akademisch durchdringt. Immer wieder greift er dafür zur Taktiktafel und erläutert sein Spiel sowie seine Gedanken dazu. Weiter lesen…

Kuzorra und Szepan spielten jeden Gegner schwindelig, die Knappen sammelten Titel und ganz Fußballdeutschland war begeistert von den Königsblauen. Die Gebrüder Ballmann etablierten das schottische Kurzpassspiel im Kohlenpott und Schalke wuchs vom Verein einiger Arbeiterkinder zum Abonnementmeister. Das war der Schalker Kreisel.

Dies ist eine Chronik der Geschehnisse mit Blick auf die Taktik. Es wird betrachtet wie Schalke das Kreiseln lernte und wie der Kreisel funktionierte, wie der Kreisel ganz Fußballdeutschland schwindelig machte, aber auch wie der Kreisel zum Stillstand kam. Weiter lesen…

Schalker sind verunsichert. Spielt Di Matteo jetzt mit 3er Kette oder 5er Kette? Oft ist sogar zu hören, dass bei Ballbesitz jetzt mit 3er Kette gespielt würde, die dann gegen den Ball zu einer 5er Kette werde. Darum schlage ich vor, wir gucken uns einfach nochmal genauer an, was so eine Kette eigentlich ist. Weiter lesen…

Freedom Cup

Ich hatte da kürzlich einen Traum. Es ging darum, wie der DFB als größter Verband in der FIFA den Rücken gerade macht, seine Teilnahme an der WM in Katar absagt und mit einer großartigen Alternative die Menschen weltweit begeistert. Aber der Reihe nach… Weiter lesen…

Spätestens seit dem Champions League Finale 2012 in München, das Chelsea mit seiner krassen Hinten-zu-und-versuchen-schnell-zu-kontern-Taktik gewann hat Roberto Di Matteo seinen Ruf weg. Dazu ist er auch noch Italiener. Und die spielen ja eh immer nur Verteidigung. Kennt man ja. „Catenaccio“, muss man dann sagen. Aber was ist das eigentlich? Weiter lesen…

Roman Neustädter teilt die Welt. Für die einen ist er der intelligente Führungsspieler auf Schalke, für die anderen der Schwachpunkt. Persönlich zähle ich mich zu ersterem und bin immer wieder in Diskussionen mit Repräsentanten von letzterem verwickelt. Meist handelt es sich dann um eine Diskussion Meinung gegen Argumente. Doch zunächst einmal zu meiner Meinung: Neustädter ist wie Sergio Busquets vom FC Barcelona. Weiter lesen…

Obwohl er nur sehr wenig Spielzeit erhält, ist Leon Goretzka eine der Personalien im Schalker Kader, die häufig diskutiert wird. Wenn er gesund ist, bringt Keller ihn häufig, aber auch meist lediglich um das Wechselkontingent in der Schlussviertelstunde auszuschöpfen. Und dann auch auf unterschiedlichen Positionen. Keller scheint zu überlegen: “Wohin mit dem jungen Bochumer“. Gemeinsam mit der blau-weißen Taktikecke wollen wir uns das mal genauer ansehen. Weiter lesen…